FIELAX unterstützt die MOSAiC-Expedition

Die MOSAiC-Expedition (www.mosaic-expedition.org) unter Leitung des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) ist verbunden mit noch nie dagewesenen Herausforderungen. Auf allen Abschnitten unterstützt FIELAX mit jeweils 1-2 IT-SpezialistInnen die WissenschaftlerInnen auf dem Forschungseisbrecher Polarstern, ihre Daten zu managen. Während der gesamten Expedition (insgesamt 12 Monate) wird regelmäßig Personal ausgetauscht sowie das Schiff mit neuem Material / Proviant und Treibstoff versorgt. Die erste Rotation erfolgt derzeit mit Hilfe des Russischen Eisbrechers Kapitän Dranitsyn. Das Bild zeigt die beiden Eisbrecher bei ihrem Rendezvous.

Temperature Error Estimation (TEEst)

In Kooperationn mit der Arbeitsgruppe "Mathematische Statistik" der Univesität Bremen startete am 15. Mai das Projekt "Temperature Error Estimation (TEEst)". Die Komponenten eines Sediment-Kabel-Temperaturmodells werden statistisch modelliert um zu einer Fehlerabschätzung für die Kabeltemperatur unter realen Bedingungen zu gelangen. Die Netzbetreiber können damit ihre Kabel ressourcenschonend aber dennoch sicher dimensionieren. Gefördert wird das Projekt mit Mitteln aus den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und dem Land Bremen.

Solarstrom für FIELAX 🙂

Diese Woche wird von der Firma H&H Wührmann (www.wuehrmann.de) auf unserem Dach eine 30kW Photovoltaikanlage installiert. Ziel ist es, möglichst viel des benötigten Stroms selbst zu produzieren und damit nicht nur Kosten, sondern auch erhebliche Mengen CO2 einzusparen. Wir freuen uns sehr auf unseren kommenden Grünstrom!