Temperature Error Estimation (TEEst)

In Kooperationn mit der Arbeitsgruppe „Mathematische Statistik“ der Univesität Bremen startete am 15. Mai das Projekt „Temperature Error Estimation (TEEst)„. Die Komponenten eines Sediment-Kabel-Temperaturmodells werden statistisch modelliert um zu einer Fehlerabschätzung fĂĽr die Kabeltemperatur unter realen Bedingungen zu gelangen. Die Netzbetreiber können damit ihre Kabel ressourcenschonend aber dennoch sicher dimensionieren. Gefördert wird das Projekt mit Mitteln aus den Europäischen Fonds fĂĽr regionale Entwicklung (EFRE) und dem Land Bremen.